Kinderbestattung: Hilfestellung für einen liebevollen Abschied

Wenn ein junger Mensch vor seinen Eltern stirbt, ist das unfassbar. Kinder, die vor oder nach der Entbindung sterben, bezeichnet man als Sternenkinder. Auch kommt es vor, dass ein älteres Kind durch einen Unfall aus dem Leben gerissen wird. Für unser Personal der Garvens Bestattungswesen GmbH in Hannover ist der Tod eines Kindes kein Regelfall und wir sind immer wieder berührt, wenn wir eine Beerdigung für Kinder durchführen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eine würdige Beisetzung für Kinder planen. 

Der Ablauf einer Kinderbestattung

Ein feststehendes Konzept für die Beerdigung und die Trauerfeier gibt es nicht. Ihre Wünsche und auch die der trauernden Geschwister werden von unserem Beerdigungsinstitut stets berücksichtigt. Wenn ein kleiner Mensch stirbt, sollte die Dekoration kindgerecht sein. Trauerrituale können individuell entwickelt werden. Die Hinterbliebenen haben auch die Wahl, ob die Bestattung mit oder ohne kirchlichen Beistand durchgeführt wird. Dafür können Sie auch einen Trauerredner oder eine Trauerrednerin kontaktieren. Besteht nach der Trauerfeier noch das Bedürfnis, sich mit anderen trauernden Eltern auszutauschen, haben Sie die Möglichkeit, sich in Selbsthilfegruppen oder bei speziellen Vereinen auszutauschen.

Teddybaer wird auf Kindergrab gelegt als Symbol für Kinderbestattung

©adobeStock/Da Race

Die Zeit vor der Bestattung

Viele Eltern empfinden es als tröstlich, den Abschied von Ihrem Kind auf ihre ganz persönliche Art und Weise vorzubereiten. Häufig ist der Sarg eines Kindes weiß, doch es besteht auch die Möglichkeit, einen Natursarg zu wählen. Dieser kann von Mutter und Vater, aber auch von den Geschwistern verziert werden. Folgende Dinge können ebenfalls beim Trauerprozess helfen:

  • Die Auswahl der Kleider für die Beerdigung
  • Eine Aufbahrung zu Hause
  • Das Mitgeben von Kuscheltieren oder Spielzeug
  • Kindgerechter Blumenschmuck für das Grab

In der Zeit des Übergangs hilft es Trauernden zudem, passende und kindgerechte Musik vorzubereiten. Alle Ideen der Angehörigen sind in der Regel willkommen. 

Kinderbestattung – die Wahl der Grabstätte

Bei der Wahl der Grabstätte kommt es natürlich darauf an, wie das Angebot der Friedhöfe in Hannover und Umgebung ist. Grundsätzlich können Sie aber auch eine Kindergrabstätte wählen. Diese unterscheidet sich von den Gräbern für Erwachsene dadurch, dass sie kindgerecht und persönlich gestaltet werden kann. Die Wahl eines individuelleren Grabsteines ist ebenfalls möglich. Auch eine Urnenbestattung ist bei Kindern vorstellbar. Für Kinder, die vor oder während der Geburt verstorben sind, eignet sich das „Sternenkinderfeld“. Hier ist zumeist kein eigener Grabstein möglich, jedoch können Sie in unmittelbarer Nähe Stofftiere, Blumen oder andere Gegenstände zum Gedenken abzulegen. Der Tod eines jungen Menschen ist eine große Herausforderung. Sprechen Sie mit unseren Bestatterinnen und Bestattern in Hannover, äußern Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen. Unser gesamtes Team unterstützt Sie kompetent und natürlich stets einfühlsam bei Ihrem Trauerprozess und der Vorbereitung einer liebevollen Kinderbestattung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.