Garvens Bestattungswesen - Der Bestatter Ihres Vertrauens in Hannover

Blumen am Grab durch einen Bestatter

Unsere Kundschaft vertraut uns bereits in der vierten Generation. Bestattung, Trauer, Gedenken und Vorsorge: Wir begleiten Sie auf dem Weg zum würdigen Abschied.

Was tun nach dem Todesfall? Ihr Bestatter in Hannover hilft!

Als erster Schritt sollte der Arzt informiert werden. Er stellt den Totenschein aus. Anschließend setzen Sie sich mit einem Bestatter in Verbindung. Ein alteingesessenes Bestattungsunternehmen mit einem reichen Erfahrungsschatz ist die beste Wahl.

Garvens Bestattungswesen ist bereits seit 1930 für seine Kunden in Hannover da. Sie erhalten professionelle Beratung über die vielen Bestattungsarten und Möglichkeiten der Abschiednahme. Gleichzeitig ist der Bestatter für den Transport und die angemessene Aufbewahrung des Verstorbenen zuständig.

Im Trauerfall steht Ihnen Garvens Bestattungswesen kompetent zur Seite. Als professionelle Bestatter beraten wir Sie ausführlich und in Ruhe. Im Gespräch mit Ihnen erfahren wir Ihre Wünsche und Vorstellungen. Würdevolle, individuelle Bestattungen gibt es für jedes Budget. Für eine Abschiednahme im privaten Rahmen steht Ihnen bei Garvens Bestattungswesen unser Haus der Erinnerung zur Verfügung. Behördengänge in Zusammenhang mit der Bestattung nehmen wir Ihnen gerne ab. Zum Beispiel beantragen wir als Bestatter für Sie beim zuständigen Standesamt die Sterbeurkunden,die nicht nur für die Bestattung, sondern für viele weitere Formalitäten benötigt werden.

Welche Papiere werden benötigt?

Um die Sterbeurkunde zu beantragen, brauchen Sie den Totenschein, den Personalausweis oder Pass des Verstorbenen sowie seine Geburtsurkunde. War der Verstorbene ledig, so reichen die genannten Papiere. War er verheiratet, muss außerdem die Heiratsurkunde oder die Lebenspartnerschaftsurkunde eingereicht werden. Für Verwitwete braucht man auch die Sterbeurkunde des Partners. Im Falle eines Geschiedenen müssen sowohl Heiratsurkunde wie das Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk eingereicht werden. Am besten legen Sie die Dokumente in eine Mappe, die Sie dem Bestattungsunternehmen übergeben. So hat der Bestatter alle Papiere parat.

Gerne übernimmt Garvens Bestattungswesen auch Abmeldungen bei der Krankenkasse und Versicherungen. Hierzu bringen Sie bitte die Rentennummer und die Versicherungskarte der Krankenkasse mit. Bei Versicherungen wie Betriebsrente oder Sterbe- und Lebensversicherung werden die Versicherungspolicen benötigt. Gerade nach einem Todesfall brauchen Sie professionellen Beistand, auf den Sie sich verlassen können. Das Bestattungsunternehmen hält Ihnen den Rücken frei und erledigt Behördengänge in Hannover schnell und zuverlässig.

Vor der Planung der Beisetzung sollten Sie prüfen, ob der Verstorbene eventuell bereits selbst über seine Bestattung nachgedacht und Vorsorge getroffen hat. Zum Beispiel könnte eine Bestattungsverfügung existieren. Hier hat der Verstorbene vermerkt, wie er sich die eigene Bestattung vorstellt. Zum Beispiel kann er verfügen, welche der verschiedenen Bestattungsarten er sich wünscht. Vielleicht hat er sich für eine Feuerbestattung entschieden oder möchte gerne in einem FriedWald beerdigt werden. Auch ob eine Trauerfeier stattfinden soll, welche Lieder gesungen werden oder welcher Bestatter gewählt werden soll, könnte hier vermerkt sein. Der Verstorbene könnte eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen oder mit einem Bestattungsunternehmen einen Vorsorgevertrag geschlossen haben. Hier trifft er bereits zu Lebzeiten die Wahl zu Bestattungs- und Grabart, meist nach Beratung durch einen Bestatter. Auch wie er sich Trauerfeier oder Grabstein vorstellt, kann hier festgelegt werden. Oft hat der Verstorbene die Finanzierung der eigenen Bestattung mithilfe eines Treuhänderkontos gesichert.

Was genau macht ein Bestatter?

Garvens Bestattungswesen berät Sie im Trauerfall und begleitet Sie Schritt für Schritt zur Bestattung und darüber hinaus. Kompetent vertritt unser Bestattungsunternehmen Sie bei Verwaltungen und Behörden. Gerade nach einem Todesfall ist das eine große Entlastung. Die Organisation von Bestattungen ist unser Metier. Dazu gehört auch die Vermittlung von Floristen, Musikern oder Trauerrednern sowie die Erstellung von Trauerdrucksachen. Bei Bedarf vermitteln wir gerne professionelle Trauerbegleitung.

Kostengünstiger als ein Urnengrab auf dem Friedhof ist ein anonymer Urnenplatz, da nach der Beerdigung keine Grabpflege anfällt. Unser eigener Urnenhain auf dem Neuen St. Nikolai-Friedhof in Hannover bietet diese Möglichkeit. Wir sorgen für ansprechende Bepflanzung und professionelle Grabpflege. Auch Baum- oder Waldbestattungen organisieren wir gerne für Sie. Diese sind in einem FriedWald oder einem RuheForst möglich, außerdem in Hannover auf dem Stadtfriedhof Seelhorst. Für Seebestattungen kooperieren wir mit der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft DSBG. Die Asche des Verstorbenen kann sowohl in bestimmten Seegebieten in Nord- und Ostsee wie auch international beigesetzt werden. Beim schweizerischen Unternehmen Algordanza kann die Asche des Verstorben in einem funkelnden Erinnerungsdiamanten werden.